Mehr Ansichten

Canon G1 X Mark III: Zwerg mit Groß-Sensor

Verfügbarkeit: Auf Lager

1,00 €

Kurzübersicht

Klein, aber oho! Die Kompaktkamera „Canon G1 X Mark III“ nutzt den Aufnahmesensor und das Autofokussystem der SLR-Klasse. Die Bildqualität fällt entsprechend hoch aus.
1,00 €

Details

Seit Jahren ist Canon mit den Edel-Kompakten der G1-X-Serie sehr erfolgreich. Sie kombinieren die Leistungsfähigkeit von hochwertigen Kameras mit der einfachen Bedienung und den kleinen Ausmaßen der klassischen Kompaktmodelle. Die neue „Canon PowerShot G1 X Mark III“ (im Folgenden: Canon G1X III) setzt da noch einen obendrauf. Erstmals bietet sie nämlich einen Bildsensor im APS-C-Format, wie er auch bei den Einsteiger- und Mittelklasse-SLRs des Herstellers zum Einsatz kommt. Die bisherigen G1-X-Modelle waren mit etwas ungewöhnlichen Bildsensoren im 1,5-Zoll-Format (etwa 18,7 mal 14 Millimeter) ausgerüstet und lieferten 13 beziehungsweise 14 Megapixel. Mit dem Sprung auf das Canon-Format eines APS-C-Sensors und den Maßen 22,3 mal 14,9 Millimetern wurde die Bildauflösung der Mark-III-Version auf 24 Megapixel gesteigert.

Weitere Informationen

Ausgabe 2018/04